Handysucht

April 20, 2016

Das Wort Sucht spielt eine wichtige Rolle in den meisten Haushalten. Doch nicht nur Alkohol und Zigaretten führen oft zu häufigen Auseinandersetzungen, sondern auch die Handysucht. Die meist betroffene Altersgruppe sind die Jugendlichen. Doch woher weiß man ob man süchtig ist?

Eine US-Amerikanische Studie zeigt, dass die Handysucht außer Kontrolle geraten ist, denn über 60 Prozent der Studienteilnehmer bezeichnen sich selber als süchtig. Die Studie belegt, dass im Alltag schulische Leistungen dadurch beeinträchtigt werden. Im Alter von 15 bis 20 Jahren widmen Jugendliche bis zu 8 Stunden am Tag ihrem Handy. Im Durchschnitt nutzen Frauen es noch etwas häufiger als Männer. Auslöser der Handysucht sind oft Social Media Apps oder Spiele. Besonders Apps wie „Facebook“ oder „Whatsapp“ machen abhängig durch das ständige Versenden und Empfangen von Nachrichten und den Druck nichts zu verpassen. Auch das online shoppen oder Musik Streaming wie „Youtube“ oder „Spotify“ macht abhängig.

Das was die Handysucht erst zur Droge macht ist, dass sich die Jugendlichen ohne ihr Handy nicht wohlfühlen. Sie fühlen ein Verlangen und wissen nicht, was sie ohne es machen sollen. Wenn der Handy-Akku zur Neige geht, fangen die Nutzer an, nervös zu werden, dies zeigt, dass die exzessive Handynutzung zu einer emotionale und psychische Abhängigkeit führt.

Auch an der IGS Nordend darf das Handy nicht fehlen. Von 25 Schülern haben mindestens 20 ein Smartphone. Viele Lehrer sind streng dagegen und nehmen es bei der Nutzung auf dem Schulgelände ab. Aber nicht alle, denn in manchen Klassen gehört das Handy auch dazu. Die Schüler dürfen es zum Recherchieren nutzen und zum Fotos machen von Hausaufgaben. Die Kinder lassen sich davon ablenken. Dies hat eine negative Auswirkung auf die Konzentration der Schüler.

Grundsätzlich sollten Eltern den Kindern Handys nicht verbieten. Es ist besser ihnen zu zeigen, dass es auch noch ohne geht und die Nutzung einschränken. Auch Erwachsene oder Jugendliche, die die eigene Verantwortung für ihr Handeln haben, sollten sich bewusst sein, dass das Handy sich negativ auf sie auswirkt.

Kannst du noch ohne Handy: Hier ist der Test: http://www.suchtmittel.de/seite/interaktiv/tests/?test=3

 

von Henrik

Please reload

  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 by IGS Times

Schülerwebsite der IGS Nordend

igs-times.de

Frankfurt am Main, Deutschland