Hygiene Tipps für die Schule

May 11, 2016

Es gibt immer wieder Zeiten im Jahr, in denen bis zur Hälfte der Klasse auf einmal krank ist. Nicht nur die Schüler, sondern auch die Lehrer werden krank. Somit fällt außerdem für die gesunden Schüler oft der Unterricht aus. Da niemand gerne krank ist, oder mit kranken Schülern in die Schule geht, sollte man auf bestimmte Tipps und Regeln achten. So dass man nicht krank, wird und vor allem, niemanden ansteckt.

Krankheitserreger werden vor allem von Mensch zu Mensch und von berührten Gegenständen verbreitet. Es gibt also viele einfache Maßnahmen um sich und andere nicht anzustecken.

Händewaschen hilft mehr als man denkt. Die häufigste Übertragung von Krankheiten ist nämlich einmal das Händeschütteln und dann noch alles was angefasst wird. So gelangen Krankheitserreger ganz leicht von Hand zu Hand. Wenn danach noch die Hände das Gesicht berühren gelangen die Erreger in den Körper. Das Händewaschen unterbricht diesen Weg. Die Hände aber nicht einfach nur vor dem Essen waschen. Nach dem Toilettengang, nachdem man aus der Pause kommt, nachdem man Kontakt mit Tieren oder kranken Menschen hat und besonders nachdem man potenziell ansteckende Gegenstände berührt hat. Dazu zählen schon Türklinken, Haltestangen an Bahnen und im Bus, Geländer, aber auch stark benutzte Gegenstände wie Computertastaturen.

Es gibt aber auch allgemeine Hygienemaßnahmen die man als erkrankte Person befolgen sollte. Schnupfen und Husten sind besonders häufige Krankheiten, bei denen manche Schüler trotzdem zur Schule gehen. Es ist jedoch davon abzuraten zur Schule zu gehen, da so die Ansteckungsgefahr für andere Schüler besteht. Wenn man wegen einer Arbeit oder einem anderen wichtigen Grund zur Schule geht, sollte man wenigstens darauf achten niemanden anzustecken. Durch das Husten und Niesen werden Krankheitserreger überall rumgesprüht. Man sollte also dafür sorgen, dass alles bei dir bleibt. Auch wenn es viele schlau finden, sollte man auf keinen Fall in die Hand husten. Das sorgt nur dafür das alles was man danach berührt voll mit Krankheitserregern ist. Wenn man also hustet oder niest, sollte man etwas Abstand zu anderen haben. Am besten man hustet in ein Taschentuch, welches man danach sofort wegwirft. Wenn man kein Taschentuch hat, niest oder hustet man trotzdem nicht in die Hand, sondern in die Armbeuge. Außerdem sollte man sich danach die Hände waschen.

Sich fern halten ist aber natürlich die beste Maßnahme. Es macht nichts wenn man mal ein paar Tage fehlt. Geht also einfach zum Arzt und nach oft nur drei bis vier Tagen geht es einem viel besser. Zur Schule zu gehen sorgt nur dafür, dass man länger braucht um gesund zu werden. Bleibt also zu Hause und vermeidet Körperkontakt. Wenn bei dir zu Hause jemand krank ist, sorge dafür, dass du dir auch dort gründlich die Hände wäschst und dich am besten etwas fern von den Personen hältst.

Das sind alles Tipps die einen helfen werden den Schulalltag gesund zu überstehen. Achte also bei der nächsten Krankheitswelle bitte auf diese Tipps und es wird euch allen sicher besser gehen.

2016 Mergim.Mahmuti

Please reload

  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 by IGS Times

Schülerwebsite der IGS Nordend

igs-times.de

Frankfurt am Main, Deutschland