• Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Islamisches Neujahr

April 03, 2019

Am 20.3. und am 21.3. war Neujahr bei den Muslimen. Es wird immer zwei Tage lang gefeiert. Die Feier begann am Abend des 20.3., weil der Feiertag bei den Muslimen  schon mit dem Sonnenuntergang beginnt.

Der islamische Kalender ist kürzer als der georgische Kalender und hat 11 Tage weniger.

An diesem Tag wanderte der Prophet Mohammed mit seinen Anhängern von Mekka nach Medina, um das erste Staatswesen im Islam aufzubauen.

Das Neujahr wird -nicht wie bei uns mit Raketen oder Böllern wie an Silvester-sondern mit großen Musikinstrumenten, meistens Blasinstrumenten gefeiert.

Beim Festessen, welches die Hoffnung auf ein frohes gutes Jahr darstellt, werden sieben symbolische Teile auf den Tisch gelegt: Mehlbeeren, Süßgebäck, eine Münze, grüne Weizentriebe, ein Apfel, Essig und Knoblauch

Die Symbole bedeuten: Glück, Gesundheit, Wohlergehen und Fruchtbarkeit. Die Süßspeisen stehen für Wohlergehen und Segen. Der Essig steht für Fröhlichkeit und Glück, der Apfel soll die Gesundheit symbolisieren, während der Knoblauch für das Vertreiben der bösen Geister und Vampire genutzt wird. Zu dem Zweck wird auch das Feuerwerk benutzt.  Manchmal gibt es auch gefärbte Eier (wie an Ostern), Gewürze und Weihrauch. Aber was immer auf dem Tisch liegt, ist der Koran, die Heilige Schrift des Islams.

Es gibt auch Bräuche bei dem Fest. Und zwar Frühjahrsputz.  Oft muss man auch ausgeliehene Sachen zurückbringen. Ein weiterer Brauch ist, dass man sich Goldfische kauft- Keine Ahnung warum!

Also: Frohes neues Jahr              4.4.2019  SIJ D.H

Please reload

  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 by IGS Times

Schülerwebsite der IGS Nordend

igs-times.de

Frankfurt am Main, Deutschland