Laut, wütend und unbequem – Klimagerechtigkeit jetzt

November 20, 2019

Auch Fridays for future in Frankfurt schließt sich dem global day of climate action am 29.11 an. Es ist der Tag vor Beginn der Klima Konferenz, welche nicht wieder ergebnislos enden soll. Das Ziel am 29.11 ist, dass der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase spätestens 2035 auf null sinkt. Der Kohleausstieg soll bis 2030 vollzogen und eine hundert prozentige erneuerbare Energieversorgung bis 2035 erreicht sein. Wichtig ist auch, dass diese Aktion am black Friday stattfindet, da an diesem Tag von Konzernen und Firmen am meisten Geld gemacht wird, was auch Ausbeutung von Mensch und Natur ist. Darauf genau konzentriert sich Fridays for future an diesem Tag in Frankfurt.

 Große Konzerne sollen zur Verantwortung gezogen werden, indem die Zeil blockiert wird.

Ich war auch bei allen Großdemos dabei. Sie unterscheiden sich stark von den restlichen, kleinen Demos, alleine schon wegen den hunderten Menschen die man vor sich stehen hat. Es gibt viel mehr Aktionen und alles ist viel größer und aufwendig aufgebaut. Es gibt normalerweise eine Bühne auf der u.a Musik gespielt wird. Insgesamt haben die Großdemos eine sehr gute Stimmung und man findet oft auch Menschen, welche man kennt.

Du willst auch zur Demo?

Sie startet um 12 Uhr an der Bockenheimer Warte und am Zoo um 12 Uhr. Dann laufen beide Gruppen zur Zeil. Zur Teilnahme brauchst du keine Demo Erfahrung.

Sauerkraut9

Please reload

  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 by IGS Times

Schülerwebsite der IGS Nordend

igs-times.de

Frankfurt am Main, Deutschland