unplugged Proben

March 04, 2020

Ich habe ja schon mal über die Ankündigung des Unplugged-Abend berichtet, jetzt werde ich euch etwas über die zweite Unplugged Probe erzählen.

Am 20.2. fand die zweite Unplugged-Probe statt. Sie war von 10:30 bis 14:30. Im Anschluss hat die Schulband geprobt.

Ich bin um 10:30 in das Comeniusgebäude und dann nach oben in den Mehrzweckraum gegangen. Dort waren schon viele aus dem 5er Jahrgang, die still dagesessen haben. Manche haben sich auch unterhalten.

Meine Kollegen aus der Schulband waren auch anwesend, weil die Schulband bei einigen Stücken begleitet. Es waren drei Musiklehrer da, die die Jury waren. Dann begann die zweite Probe.

Zuerst waren der 5er und der 6er Jahrgang dran. Am Anfang haben drei Mädchen ein Lied aus dem Film „Die Eiskönigin“ gesungen und ein Lehrer hat sie am Klavier unterstützt. Dann hat ein Mädchen etwas auf dem Schlagzeug vorgespielt.

Die Stücke, die daraufhin folgten, weiß ich nicht mehr, aber es waren langsame Lieder, die meistens mit Klavier vervollständigt wurden.

Dann kam der 7er und 8er Jahrgang dran, da kamen auch einige Schüler/innen. Bei einigen Stücken war auch mal ein bisschen Tempo drin, das fand ich gut!

Zwei Jungen haben etwas auf der Gitarre gespielt und ein Mädchen hat eine Art Oper gesungen. Das fand ich sehr beeindruckend, da sie wie eine echte Opernsängerin klang. Ein anderes Mädchen hat sehr toll gerappt.

Ein Mädchen habe ich mit dem Schlagzeug begleitet und es hat gut geklappt. Es war ein etwas schnelleres Stück. Dann kam ein Country Stück, da hat der Johann wieder Schlagzeug gespielt.

 Dann war Pause und die Lehrer haben uns alle nach unten geschickt. Viele wollten aber nicht runter, sondern oben bleiben. Zwei andere Mitglieder der Schulband und ich durften oben bleiben und haben ein wenig Musik gemacht.

Nach der Pause kam der 9er und 10er Jahrgang dran. Aus dem 10er Jahrgang waren außer zwei Schulbandmitgliedern (mich eingeschlossen) keiner da. Dafür waren viele aus dem 9er Jahrgang da. Bei einem Lied habe ich mich wieder hinter das Schlagzeug gesetzt.

 

Die Lehrer haben viele Stücke aufgenommen und nur wenige abgelehnt. Die Schüler aus dem 7er und 8er Jahrgang waren manchmal laut und unruhig, da sie sich unterhalten haben. Die Lehrer haben sie dann immer zur Ruhe aufgefordert.

Oft wurde die Probe auch unterbrochen, da manche Schülerinnen und Schüler, die reinwollten, an die Tür geklopft haben, die mit einem neuen Schloss ausgestattet werden soll und daher von draußen nicht zu öffnen ist- und reinwollten. Dann musste jemand die Tür öffnen, was öfter passiert ist.

Manche wollten ihre Freunde/Freundinnen unterstützen oder vielleicht einfach nur oben sein, damit sie keinen Unterricht hatten, da durch die Probe der Unterricht für die, die oben vorspielen, ausfällt.

Um 14:00 musste ich gehen, da ich einen Termin hatte. Deshalb konnte ich nicht bis zum Ende dableiben, aber ich vermute, dass nach mir die Schulband noch zwei Stücke geprobt hat (ohne Schlagzeuger- der Johann musste auch weg), die sie beim Unplugged Abend, der am 1. 4. Stattfindet, aufführen wollen.

Davor gibt es aber noch die Generalprobe, bei der alles durchgeprobt wird. Sie ist in der Woche, in der die 10er ihr Freies Vorhaben halten.

 

Ich fand die zweite Unplugged Probe gut, nur schade fand ich es, dass wenige Stücke gespielt wurden, die ein bisschen rockig oder schnell waren. Das ist aber bei jedem Unplugged Abend so…

 

 SJ

Please reload

  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 by IGS Times

Schülerwebsite der IGS Nordend

igs-times.de

Frankfurt am Main, Deutschland