• Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

Stimmungsbild zur Unpluggedprobe

February 27, 2019

In den Jahrgängen sind zurzeit orange Zettel zu finden, auf denen die erste Unplugged Probe angekündigt wird. Deshalb sind wir zur Probe gegangen und haben zugesehen.

Als wir rein kamen, war es noch sehr still, im Raum standen mehrere Instrumente wie ein Klavier oder ein Schlagzeug. Außerdem noch mehrere Gitarren und Bässe.

Anfangs waren nur 2 Schüler von  der Schulband da, aber paar Minuten später kamen mehrere  Schüler mit ihren Instrumenten und haben sich hingesetzt. Die Stühle standen schon in einer Reihe.

Erst war es ruhig im Raum, aber dann  wurde es langsam lauter, als die Schüler, die inzwischen eingetroffen waren, die Stühle herumrückten, um sich hinzusetzen. Das ergab ein störendes  Geräusch, da die Stühle über den Boden schabten. Dieses Geräusch hallte von der Decke wider. Die Probe hat im MZR  (Mehrzweckraum) stattgefunden. Dort war es schon sehr warm.

 

Die Probe hat gut angefangen. Es fühlte sich an wie ein Casting.  Im Hintergrund haben sich die Schüler mit ihren Freunden unterhalten. Dann fingen die SchülerInnen, die auftreten wollten, an zu spielen und es klang schon etwas wild. Es wurde immer lauter und lauter.

Es saßen ca. 10 Schüler aus verschieden Jahrgängen dort. Alle Schüler waren nervös und  aufgeregt. Es schien so, als freuten sie sich auf die Probe. Es war toll ihnen zu zuhören und sich das mal anzusehen. Schüler aus dem Jahrgang 7 bis 9 haben mitgemacht und waren in der 5. und 6. Stunde dran. 3 Schüler wollten singen, andere haben auf ihren Instrumenten (Querflöte oder Geige) gespielt.

Wenn man bei der ersten Unpluggedprobe mit seinem Stück auftritt, ist man aufgeregt und hofft, dass man nichts falsch spielt, dass das Stück gut ankommt und  man am Abend dann damit auftreten darf.

 

Vorne saßen immer drei Lehrer, die den Schüler/ die Schülerin, der vorgespielt oder vorgesungen hat,  nach dem eigenen Namen, dem Titel des Stücks und nach der Klasse gefragt haben. Die Probe dauerte von 12:30 bis 14 Uhr.

Die Schulband, die auch am Schluss des Unpluggedabends auftritt, heißt Born in Bornheim. Sie hat im Anschluss der Probe geprobt.

Die SchülerInnen, die gesungen haben und bei denen der musikalische Partner krank war, haben musikalische Unterstützung von manchen Schülern und den Lehrern bekommen. Es wurden viele Lieder präsentiert, die sehr gut klangen.

Wann die zweite Probe ist, wurde noch nicht bekanntgegeben.

Wir sind gespannt, wie es mit den Proben zum Unplugged Abend weitergeht!

 21. 2. 2019       D.H SIJ

Please reload

  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 by IGS Times

Schülerwebsite der IGS Nordend

igs-times.de

Frankfurt am Main, Deutschland