Was hat sich dieser Hersteller dabei wohl gedacht?

An der Schule wurden neue Raumschilder angebracht. Es gab viel Aufregung über die Benennung einiger Räumlichkeiten. An sich sind Schilder gut für die Orientierung an bestimmten Orten. Doch in diesem Fall hat der Hersteller dieser Schilder nicht nachgedacht und einfach mal drauf los geschrieben. Dabei  hat er  nicht beachtet, dass er Schilder für eine Integrierte Gesamtschule gemacht hatte.

Zuallererst: Wieso brauchen wir noch Schulschilder, wenn wir welche haben? Diese Schilder sind bunt und passen gut zum Stil unserer Schule, während die neuen nur weiß sind und nur ein paar schwarze Buchstaben drauf sind.

Zweitens wurde das Lehrerzimmer als Lehrerstützpunkt benannt. Ist das hier eine Militärschule? Befinden wir uns im Krieg. Hier werden keine Soldaten ausgebildet, sondern Kinder unterrichtet! Außerdem sind in den Teamräumen nicht nur Lehrer, sondern auch Teilhabeaussichten etc.

Zudem wurde das Jungs Klo im Günthersburggebäude als ,,WC Knaben“ benannt. Für heutige Verhältnisse ist das Wort Knabe recht altmodisch und eher scherzhaft. Knabe kommt aus dem Mittelhochdeutschen und heißt ,,Junge“.  Ich frage mich dabei: In welchen Zeitalter befinden wir uns?

Darüber hinaus: Wie kann man das Rollstuhlfahrerklo, als ,,Behinderte“ bezeichnen. Nicht alle Kinder mit einer Behinderung sind Rollstuhlfahrer. So was  ist reine Diskriminierung  an unserer Schule.

Wie ich schon geschrieben habe, finde ich es  sehr komisch. Denn wie kann man Raumschilder machen, ohne zu wissen für wen man das macht?

Frankfurt am Main, den 15.11.2018

matcat

  • Facebook - Black Circle
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 by IGS Times

Schülerwebsite der IGS Nordend

igs-times.de

Frankfurt am Main, Deutschland